24 Okt

­č玭čç╣ Sound of Austria ­č玭čç╣ (Ober├Âsterreich)

Wir n├Ąhern uns immer mehr unserem Ausgangspunkt und sind in Ober├Âsterreich angekommen. Wir wurden von dem Luftwaffenst├╝tzpunkt in Linz-H├Ârsching inspiriert, darum spielen wir f├╝r euch den Fliegermarsch

Die Urspr├╝nge der ober├Âsterreichischen Blasmusik gehen bis in 18. Jahrhundert zur├╝ck, wobei die Milit├Ąrmusik von gro├čer Bedeutung war. Durch die gro├če Beliebtheit der Blasmusik im Allgemeinen kam es zur Gr├╝ndung ├╝bergeordneter Interessensverb├Ąnde. 1928 initiierte Eduard Munninger die Gr├╝ndung eines solchen Dachverbandes. Mit dem Anschluss ├ľsterreichs an Hitler-Deutschland wurde der Dachverband aufgel├Âst und erst nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges von Karl Moser wieder aufgebaut.
Heute besteht der ober├Âsterreichische Blasmusikverband aus 16 Bezirksverb├Ąnden, 478 Mitgliedskapellen und fast 25 000 Musikerinnen und Musikern.
Aufgaben des Verbandes umfassen

  • die Pflege der ├Âsterreichischen Blasmusiktradition
  • die F├Ârderung und Verbreitung zeitgen├Âssischer Blasmusik
  • die fachliche F├Ârderung und die Vertretung der Musikkapellen Ober├Âsterreichs
  • die F├Ârderung begabter Jungmusikerinnen und Jungmusiker
  • die Zusammenarbeit mit regionalen, nationalen und internationalen Organisationen

Musik und Audio: www.YouTube.com